Martina

Liebe Martina
Die vielen glücklichen Stunden mit dir und der ganzen Familie, lachen, weinen und träumen, ich werde dich nie vergessen. Dein Tod hat mir aber auch neues Leben eingehaucht.

Dein Leben und dein viel zu frühes Sterben haben sehr viel in mir bewegt und geben mir neue Kraft, etwas zu bewegen, etwas für deine «Gspänli» im SAZ zu machen. Der Erlös dieser Benefiz soll ihnen die Möglichkeit geben, zusammen etwas zu unternehmen. Sei das ein Lager, eine Bahnfahrt, Schifffahrt, ein Zirkusbesuch oder ein feines Essen im Restaurant. Alles das, was du so sehr geliebt hast.


Dass du uns verlassen musstest hat unsere Familie noch mehr zusammengeschweisst. Im Alltag bleibt eine Lücke – in unseren Herzen aber lebst du weiter.

Wenn ich etwa am Sonntag in der Küche stehe und koche schaue ich mich öfter mal um – es ist still – niemand da, der mir in die Beine fährt und seine Kommentare abgibt. Ich vermisse deine Anwesenheit.

In Liebe dein Paps

Familie Sommer: Rahel, Rafael, Regula, Milena
Beat und Rahel
Jordin und Milena